Wissenschaft

Böhme-Preis

Jacob-Böhme-Preis

Die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft e. V. und die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften e. V. vergeben im Abstand von zwei Jahren den "Jacob-Böhme-Preis" als gemeinsamen Wissenschaftspreis. Mit dem Wissenschaftspreis sollen insbesondere Studenten, Hochschul- und Universitätsabsolventen sowie Doktoranden ausgezeichnet werden, die eine wissenschaftliche Arbeit zu Werk und Wirkung Jacob Böhmes vorlegen. Gemeinschaftsarbeiten sind zugelassen. Der Preis wird vornehmlich an Nachwuchswissenschaftler bis zu einem Alter von 35 Jahren vergeben.

Auslobung des "Jacob-Böhme-Preises" 2024


Die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft e. V. und die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften e. V. loben für das Jahr 2024 gemeinsam den „Jacob-Böhme-Preis“ aus. Der akademische Nachwuchs bis zu einem Alter von 35 Jahren ist aufgefordert, bis zum 1. März 2024 eine Arbeit zum Thema „Jacob Böhme als Netzwerker: Mystik im Kontext" einzureichen.

Der Preis ist mit 1.000,00 Euro dotiert und wird von der Internationalen Jacob Böhme Gesellschaft e. V. getragen. Beide Gesellschaften wollen mit dieser Auszeichnung eine herausragende Leistung bei der Erforschung von Leben und Werk Jacob Böhmes würdigen. Die Arbeiten können historische, biographische wie auch philosophische  und philosophiegeschichtliche Fragestellungen aufgreifen.

Der Preisträger wird unter Ausschluss des Rechtsweges durch ein Preiskomitee gekürt. Bei mehreren preiswürdigen Arbeiten kann der Preis geteilt werden. Er wird auf der Tagung der Gesellschaft 2024 überreicht.

Redaktionelle Richtlinien: download

Preisträger

Jacob-Böhme-Preis 2019

Die Vertreter der IJBG e.V. und der OLGdW in der paritätisch besetzten Jury haben sich dafür ausgesprochen, den 4. Jacob-Böhme-Preis an Guilia Baldelli, M.A., aus Stuttgart zu vergeben.

Mehr lesen

Jacob Böhme-Preis 2018

Die Jury bestehend aus Vertretern des IJBI und der OLGdW ist zum Entschluß gekommen, der von Martin Renghart eingereichten Arbeit "Was er trifft, das trifft er" - Das Bild vom "Platzregen" bei Luther und Böhme den zum 3. Mal ausgeschriebenen Jacob-Böhme-Preis zu verleihen.

Mehr lesen

Jacob Böhme-Preis 2017

Die Internationale Jacob Böhme Gesellschaft Görlitz (IJBG) und die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften (OLGdW) haben für das Jahr 2017  gemeinsam den „Jacob-Böhme-Preis“ ausgelobt. Der akademische Nachwuchs bis zu einem Alter von 35 Jahren war aufgefordert, eine Arbeit zum Thema „Jacob Böhmes  ‘Reformation der Reformation‘ und sein Verhältnis zu Martin Luther“ einzureichen.

Mehr lesen

Jacob Böhme-Preis 2015

Am 25. April 2015 fand die Verleihung des Jacob-Böhme-Preises statt, der gemeinsam von der Internationalen Jacob Böhme Gesellschaft e.V. und von der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften e.V. vergeben wurde.

Die Preisträger 2015 sind Dr. Tünde Beatrix Karnitscher aus Budapest und Dr. Filips Defoort aus Belgien. Frau Kanitscher hat eine Studie zu den Rezipienten der Briefe und Sendschreiben Jacob Böhmes vorgelegt, während Herr Defoort einen Artikel zu dem auch heute noch aktuellen Thema der Prädestination geschrieben hat.  Wir gratulieren den beiden Preisträgern.

Jacob Böhme-Preis 2013

In 2013 konnte der Jacob-Böhme-Preis zum ersten Mal verliehen werden, der in Kooperation zwischen der Internationalen Jacob Böhme-Gesellschaft und der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften (OLGdW) ins Leben gerufen wurde und alle zwei Jahre vergeben werden soll.
Der Preis wurde in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Görlitz, Siegfried Deinege, am 20. April 2013 vergeben. Er ging an Dr. Cecilia Muratori, München, die mit ihrer Arbeit über „Der Zauber und die Eiche. Hegels ‚Befreiung’ der philosophischen Sprache Jacob Böhmes“ die Philosophie des Görlitzer Philosophen in ihrer Spiegelung bei Hegel untersuchte.

Zur Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften

Kontakt Partner Impressum Datenschutz Button - Nach oben scrollen